Zum Seiteninhalt springen

· Löwen-News

Lemgo kommt

Am Dienstag geht das Rennen um die Königsklasse weiter

„Halbzeit“ im EHF-Pokal-Halbfinale, Zielgerade im Rennen um die Champions-League-Qualifikation. Nur drei Tage nach dem 33:32 gegen Frisch Auf Göppingen steht das nächste Highlight in der SAP Arena an: Bevor am Freitagabend in Göppingen die Entscheidung über den Finaleinzug erfolgt, gilt es für die Sieben von Trainer Guðmundur Guðmundsson, am Dienstagabend (20:15 Uhr) im Nachholspiel gegen den TBV Lemgo auch in der Bundesliga auf Kurs zu bleiben.

Die Gesichtsausdrucke wirkten gequält: Obwohl die Löwen gegen Göppingen nie in Rückstand und teilweise mit vier Toren in Führung lagen – oder gerade deshalb –, fühlte sich das 33:32 am Ende nicht wie ein Sieg an. „Wir wussten, dass es schwer wird“, sagte Bjarte Myrhol, mit sieben Treffern erfolgreichster Werfer bei den Gelbhemden. „Aber es ist ja nichts entschieden und wir werden auch in Göppingen auf Sieg spielen“, gab sich der norwegische Kreisläufer kämpferisch. „Doch zunächst gilt unsere Konzentration Lemgo, denn auch den TBV wollen wir schlagen.“

Das wird allerdings keine einfache Aufgabe. „Uns fehlen nach wie vor zwei wichtige Stammspieler“, verweist Guðmundsson auf den Ausfall von Patrick Groetzki und Børge Lund, die dem Löwenrudel bis zum Saisonende fehlen werden. Die Lipperländer sind fast schon traditionell ein unbequemer Gegner für die Löwen. Erst drei Mal verließen die Badener zu Hause als Sieger die Platte, in der vergangenen Saison gab es ein 31:31 und in der Hinserie 2011/12 rettete erst ein Last-Second-Treffer Krzysztof Lijewskis den Tag. Vor einer Woche unterstrich das Team von Trainer Dirk Beuchler zudem seine aktuell gute Form, als es beim HSV Hamburg – der in Heimspielen eine blütenweiße Weste hat – um ein Haar zumindest einen Zähler geholt hätte, am Ende aber nur knapp mit 30:31 unterlag. „Sie haben stark gespielt, auch zuvor zu Hause gegen Kiel, aber eben verloren“, so Guðmundsson. „Drei Tage später geht es dann schon wieder nach Göppingen, dieser Spielplan ist Wahnsinn.“

Bei Block 216 der Arena freut sich auch der Löwen-Fanshop auf Ihren Besuch. Dort gibt es einige neue Artikel zu erwerben, wie etwa die RNL Sporttasche oder den gelben Stockschirm mit Fidel Cap. Weitere Informationen unter www.shop.rhein-neckar-loewen.de.

Zurück zur Übersicht