Zum Seiteninhalt springen

· Löwen-News

Tiger-Klasse empfängt Löwen-Profis

Schul-Safari der Rhein-Neckar Löwen in Ludwigshafen

Schüler und Profis hatten sichtlich Spaß
Schüler und Profis hatten sichtlich Spaß
Schul-Safari at its best: In der Stadt der Eulen empfingen 18 junge Tiger zwei große, starke Löwen! Die Handball-Profis Jesper Nielsen und Mads Mensah Larsen gastierten zur etwas anderen Sportstunde in der Wittelsbachschule in Ludwigshafen. Ihre Mission: den sportbegeisterten Grundschülern der Klasse 4a, der sogenannten "Tiger-Klasse", die Freude am Handball näherbringen.

Begeisterung bei Groß und Klein

"Den Nachwuchs für Handball zu begeistern, ist extrem wichtig", weiß Jesper Nielsen um die Bedeutung der Nachwuchsförderung. Zusammen mit Weltmeister Mensah Larsen bringt der Schwede die neun- bis elf-Jährigen mit verschiedenen Aufwärmspielen erst einmal richtig ins Schwitzen. "Manche haben schon rote Köpfe, aber es ist toll zu sehen, wie alle über sich hinauswachsen", beobachtet Klassenlehrerin Carolin Elfner die Szenerie begeistert.

Tolle Kulisse für eine besondere Sportstunde
Tolle Kulisse für eine besondere Sportstunde

Auf Anfrage eines Handball-verrückten Schülers hatte Elfner die Schul-Safari nach Ludwigshafen geholt. "Manche Kinder hatten im Vorfeld etwas Bedenken, weil sie keine Handballerfahrung hatten. Aber jetzt geben alle tausend Prozent." Dass auch Handball-Neulinge bei den Übungen mit Ball gut mithalten können ist für die Löwen-Profis tatsächlich von großer Bedeutung. Schließlich soll die Schul-Safari nicht nur bereits vorhandene Begeisterung für unseren Sport erneut entfachen, sondern auch neue Handball-Fans generieren. Doch auch die Werte des Mannschaftssports im Allgemeinen liegen im Fokus der Einheit, wie Klassenlehrerin Elfner feststellt: "Super, dass die Spieler auf das gemeinschaftliche Zusammenspiel so viel Wert legen."

"Wir haben bereits seit mehreren Jahren eine Handball-AG an unserer Schule", erzählt Christoph Theobald. Der Schulleiter ließ es sich nicht nehmen, das Spektakel in der alt-ehrwürdigen Turnhalle der Wittelsbachschule aus nächster Nähe zu beobachten. "Es ist ja alles andere als alltäglich, einen aktuellen Weltmeister an der Schule zu haben", schwärmt Theobald. "Die motorisch-koordinative Ausbildung ist für die Kinder extrem wichtig. Diese von zwei Profi-Sportlern vermittelt zu bekommen ist natürlich toll. Man sieht, wie motiviert die Kinder sind."

Ein Weltmeister am Limit

Weltmeister Mads Mensah Larsen in Aktion
Weltmeister Mads Mensah Larsen in Aktion

In der Tat geben die Grundschüler alles: beim abschließenden Siebenmeterwerfen fliegen den Löwen-Profis die Bälle nur so um die Ohren. "Ich habe tatsächlich versucht, alle Bälle auf mein Tor zu fangen – aber gegen manche Kinder hatte ich keine Chance", zollt Aushilfstorwart Mensah Larsen den jungen Handballern größten Respekt.

Die zeigten sich nach der besonderen Sportstunde voller Begeisterung. Vor Fragen und Autogrammwünschen konnten sich die Handball-Profis so kaum noch retten. "Vielleicht sollten wir über eine Umbenennung in Löwen-Klasse nachdenken", scherzt Klassenlehrerin Elfner. Nach dem heutigen Tag sicher eine Idee, die bei den Schülern auf offene Ohren stoßen würde.

Nach der Sportstunde gab es viele Fragen
Nach der Sportstunde gab es viele Fragen

Hol' die Schul-Safari zu dir!

Wer erfahren möchte, wie man einen Besuch der Löwen Schul-Safari an seiner Schule begrüßen kann, erfährt alles dazu auf der Homepage der Rhein-Neckar Löwen

Zurück zur Übersicht