Zum Seiteninhalt springen

· Löwen-News

DHB-Auswahl in Israel ohne Löwen-Spieler

Deutsche Handballer bereits qualifiziert / ZDF überträgt per Livestream

Bundestrainer Christian Prokop.
Bundestrainer Christian Prokop.
Nach der Pflicht kommt die Kür: Als bereits feststehender Teilnehmer der EM im kommenden Januar reist die deutsche Handball-Nationalmannschaft zu ihrem vorletzten Quali-Spiel nach Israel. Die Partie des fünften Spieltages in Gruppe 1 wird am Mittwoch um 18.45 Uhr angeworfen. Das ZDF überträgt via Livestream.

Bundestrainer Christian Prokop hat für das Schaulaufen in der EM-Quali überwiegend Perspektiv-Spieler nominiert. Den etablierten Kräften unter anderem von den Rhein-Neckar Löwen, den Füchsen Berlin und vom THW Kiel gönnt der DHB-Cheftrainer nach einer langen Saison den verfrühten Sommerurlaub. Mit dabei in Tel Aviv und beim anschließenden Heimspiel gegen Kosovo (Sonntag, 18 Uhr) in Nürnberg sind beispielsweise Wetzlars Nachwuchskeeper Till Klimpke und der Rückraumlinke Sebastian Heymann von Frisch auf! Göppingen.

Während die Deutschen bereits durch sind und auch den Gruppensieg so gut wie sicher haben, können die Israelis (4 Punkte) noch von der EM-Quali träumen, zumal es am letzten Spieltag noch zum Endspiel mit den aktuell drittplatzierten Polen (2) kommen könnte.

Der DHB-Kader:

Dario Quenstedt (SC Magdeburg), Till Klimpke (HSG Wetzlar) – Marcel Schiller (Frisch auf! Göppingen), Yves Kunkel (MT Melsungen), Philipp Weber (SC DHfK Leipzig), Sebastian Heymann (Frisch auf! Göppingen), Marian Michalczik (TSV GWD Minden), Nico Büdel (HC Erlangen), Kai Häfner (TSV Hannover-Burgdorf), Franz Semper (SC DHfK Leipzig), Timo Kastening (TSV Hannover-Burgdorf), Johannes Golla (SG Flensburg-Handewitt), Erik Schmidt (Füchse Berlin)

Zurück zur Übersicht