Zum Seiteninhalt springen

Ausbildung auf Spitzenniveau bei den Junglöwen

Stammvereine der Rhein-Neckar Löwen GmbH sind die TSG Kronau und der TSV Baden Östringen. Die Spielgemeinschaft selbst entstand im Jahr 2002 zunächst aus einer Fusion der Herren-Mannschaften. 2005 wurden auch alle übrigen Mannschaften integriert. Im Bundesligaunterbau treten seit 2017 alle Mannschaften einheitlich als Rhein-Neckar Löwen an. Mittelpunkt der Junglöwen ist das Nachwuchsleistungszentrum mit eigener Handballhalle in Kronau, wo auch die Profis trainieren.

TSG Kronau

Die zweite Mannschaft der Löwen spielt in der Dritten Liga. Im Leistungsbereich der Jugendmannschaften ist die A-Jugend in der Bundesliga Süd, die B-Jugend in der Baden-Württemberg-Oberliga und die C-Jugend in der Badenliga Anwärter auf die Spitzenplätze. Die Junglöwen sind somit durchgängig in den höchsten Ligen vertreten und schaffen es regelmäßig in die Endrunden der Deutschen Jugendmeisterschaften. 2017 scheiterte die B-Jugend im Endspiel nur knapp am Titel.

Sport, Schule und Freizeit sinnvoll verzahnt. Bei den Löwen zählt Leistung, es zählen aber auch Werte. Gesucht und gefunden werden die größten Talente, die in den Leistungshandball begleitet werden. Die Junglöwen machen fit fürs Leben. Sportlich und sozial – es werden Persönlichkeiten entwickelt.

Homepage der Junglöwen: www.die-jungloewen.de