Rhein-Neckar Löwen

Losglück ist etwas anderes

Löwen in der EHF-Cup-Gruppenphase gegen Presov, Zaporozhye und Kolding

Die Rhein-Neckar Löwen stehen in der Gruppenphase des EHF-Pokals. Am Donnerstag wurden in Belgrad nun die vier Vorrundengruppen ausgelost. Die Badener treffen dabei auf TATRAN Presov aus der Slowakei, HC Motor Zaporozhye aus der Ukraine und KIF Kolding Kopenhagen aus Dänemark. Beginn der Gruppenphase ist am Wochenende 9./10. Februar 2013. „Losglück ist etwas ganz anderes. Viel schlimmer hätte es eigentlich nicht kommen können. Mit diesen drei Gegnern und den damit verbundenen, entsprechenden Reisestrapazen stehen uns drei richtig hohe Hürden bevor“, konstatierte Löwen-Trainer Gudmundur Gudmundsson nach der Auslosung. Manager Thorsten Storm erklärte: „KIF Kolding ist sicherlich ein Favorit in diesem Wettbewerb um den EHF-Cup und damit ein ganz schweres Los. Diese dänische Truppe gehört von der Qualität des Teams her eigentlich in die Champions League. Die beiden anderen Aufgaben bedeuten jeweils eine unglaubliche Herausforderung in logistischer Hinsicht. Denn es stehen uns damit beschwerliche, lange und teure Reisen in einem insgesamt engen Terminplan bevor.“

 

Die Gruppen im Überblick:

Gruppe A

Frisch Auf Göppingen 
RK Cimos Koper                                
Eskilstuna Guif                      
Naturhouse La Rioja              

Gruppe B

TATRAN Presov
HC Motor Zaporozhye
Rhein-Neckar Löwen
KIF Kolding Kopenhagen

Gruppe C                                          

Elverum Handball Herrer                 
Team Tvis Holstebro                         
Wisla Plock                                       
RK Maribor Branik                            

Gruppe D

Besiktas JK       
Stiinta Bacau
SC Magdeburg
HBC Nantes

Die Spieltermine im Überblick:

1:  9./10.2.2013: 1-3 und 2-4
2: 16/17.2.2013: 4-1 und 3-2
3: 23./24.2.2013: 2-1 und 4-3
4:  9./10.3.2013: 1-2 und 3-4
5: 16./17.3.2013: 3-1 und 4-2
6: 23./24.3.2013: 1-4 und 2-3