Zum Seiteninhalt springen

· Löwen-News

Löwen-Nachwuchs vor badisch-bayrischen Duellen

Rhein-Neckar Löwen II zuhause gegen Fürstenfeldbruck, A-Jugend in Unterhaching gefordert

Handball-Drittligist Rhein-Neckar Löwen II erwartet am Samstag um 20 Uhr in der Stadthalle Östringen den TuS Fürstenfeldbruck. Die A-Jugend tritt in der Bundesliga am Sonntag (16 Uhr, Hachinga-Halle Unterhaching) bei der Handballakademie Bayern an.

Der TuS Fürstenfeldbruck ist mit einem Heimsieg gegen Meisterschaftsfavorit HSG Konstanz in die Saison gestartet und hat auch im weiteren Verlauf ein gutes Bild abgeliefert. Bis heute wurden sieben Siege gefeiert. Nur drei Mal musste man sich geschlagen geben. Zuletzt haben die Panther mit 28:25 beim VTZ Saarpfalz gewonnen. Bester Torschütze ist Frederik Hartz, der es auf bislang 66 Treffer brachte. Auf den Torjäger und Siebenmeterschützen müssen die Rhein-Neckar Löwen ein besonderes Augenmerk legen. Hoffnung ruht dabei auch auf Rico Keller, der nach langer Verletzungspause in der Vorwoche erstmals wieder zum Einsatz in der Dritten Liga kam.

A-Jugend in Bayern gefordert

Eine lupenreine Bilanz kann die A-Jugend der Junglöwen in der Bundesliga vorweisen. Gegen die SG Pforzheim-Eutingen feierte das Team von Trainer Daniel Haase einen nie gefährdeten 28:20-Heimsieg. Am Sonntag reist der Spitzenreiter nach Unterhaching und trifft auf die Handballakademie Bayern.

Zurück zur Übersicht