Zum Seiteninhalt springen

· Spielbericht

1. Spieltag der Handball Weltmeisterschaft beendet

Schweden und Frankreich gewinnen mit Mühe ihre Auftaktspiele

Mit gleich zehn Spielen ist am heutigen Freitag der 1. Spieltag der Handball Weltmeisterschaft in Dänemark und Deutschland beendet worden. Nach den Auftaktsiegen der Gastgeber aus Dänemark und Deutschland am gestrigen Donnerstag zogen heute die weiteren Nationen nach. Für die erste Überraschung sorgte am Nachmittag die Mannschaft aus Angola. Die Afrikaner besiegten den Vizeweltmeister von 2015, Qatar mit 24:23 (12:8). Unentschieden trennten sich am Nachmittag die Mannschaften von Argentinien und Ungarn 25:25 (10:13) sowie Serbien und Russland 30:30 (16:16). Löwe Bogdan Radivojevic stand dabei für Serbien über 58 Minuten auf dem Feld und erzielte drei Tore. „Das ist auf jeden Fall ein verlorener Punkt. Wir sind jetzt sehr, sehr traurig. Wir hätten beide Punkte holen können und waren besser in diesem Spiel; auch, wenn Russland natürlich auch eine sehr gute Mannschaft ist“, zeigte sich der Linkshänder jedoch enttäuscht mit dem Spielausgang.

Keine Probleme hatte Filip Taleski mit Mazedonien beim 38:29 (18:13) Erfolg gegen Japan. Während Taleski vier Tore erzielte war der ehemalige Löwen-Torhüter Borko Ristovski mit 19 Paraden der große Rückhalt der Mazedonier. Der ehemalige Löwe Dejan Manaskov erzielte sieben Tore. Bis in die Schlussphase offen war zudem die Partie zwischen Island und Kroatien. Am Ende behielten die Kroaten mit 31:27 (16:14) in München die Oberhand. Einen Pflichtsieg fuhr zudem Österreich ein, das sich mit 29:22 (15:9) gegen Saudi Arabien durchsetzen konnte.

Mehr Probleme als erwartet hatten in ihrem ersten Turnierspiel Titelverteidiger Frankreich und Geheimfavorit Schweden. Die Franzosen setzten sich nach hartem Kampf mit 24:22 (16:13) gegen Brasilien durch. Schweden mühte sich mit Jerry Tollbring, Jesper Nielsen, Andreas Palicka und Mikael Appelgren zu einem 27:24 (13:11) Erfolg gegen Ägypten. Jerry Tollbring erzielte dabei zwei Treffer, der ehemalige Löwe Kim Ekdahl du Rietz kam zu drei Treffern. Mit jeweils zehn Toren gewannen zum WM-Auftakt Spanien (33:23 gegen Bahrain mit vier Toren von Gedeon Guardiola )und Norwegen (34:24 gegen Tunesien) ihre Spiele deutlich. 

 

Die heutigen Spiele des 1. Spieltag im Überblick:

Angola – Qatar 24:23 (12:8)

Argentinien – Ungarn 25:25 (10:13)

Serbien – Russland 30:30 (16:16)

Japan – Mazedonien 29:38 (13:18)

Island – Kroatien 27:31 (14:16)

Saudi Arabien – Österreich 22:29 (9:15)

Ägypten – Schweden 24:27 (11:13)

Bahrain – Spanien 23:33 (11:16)

Tunesien – Norwegen 24:34 (13:17)

Brasilien – Frankreich 22:24 (13:16)

Zurück zur Übersicht