Zum Seiteninhalt springen

· Löwen-News

Eindeutige Entscheidung für „Uns Uwe“

Und zum dritten: Gensheimer nach 2011 und 2012 auch 2013 Handballer des Jahres

Die Leser der Fachzeitschrift Handballwoche haben entschieden: Uwe Gensheimer von den Rhein-Neckar Löwen ist Deutschlands Handballer des Jahres 2013 und sicherte sich damit zum dritten Mal in Serie diesen Titel. Bei den Frauen gewann Susann Müller vom HC Leipzig.

Grandiose 9824 Punkte erhielt Linksaußen Gensheimer und katapultierte sich damit deutlich an die Spitze vor dem Hamburger Domagoj Duvnjak (4192) und dem Kieler Filip Jicha (4184). Unter den ersten Zehn finden sich zudem zwei weitere Löwen: Auf Rang fünf kam Keeper Niklas Landin Jacobsen, auf Platz zehn Rechtsaußen Patrick Groetzki. Drei Spieler des badischen Bundesligisten in den Top Ten: ein tolles Teamergebnis.

„2013 war für mich ein sehr spezielles Jahr. Erst die lange Zeit in der Reha, dann zurück gekommen und mit dem Verein den ersten Titel überhaupt gewonnen – das war schon sehr besonders und vor allem: Das werde ich nie vergessen“, beschrieb Uwe Gensheimer im Rückblick. Das Ergebnis der Wahl, der Titel Handballer des Jahres 2013 ist für den Nationalspieler und Kapitän der Löwen ebenfalls etwas ganz Besonderes: „Weil die Leute es honorieren, was genau dies bedeutet. Wenn man nach langer Verletzungszeit zurückkommt und schnell wieder an seine Leistung anknüpfen kann. Das geht nur, wenn man mental gefestigt ist. Und diese Kraft wiederum geben mir die Fans. Ich freue mich wirklich riesig.“

Zurück zur Übersicht