Zum Seiteninhalt springen

· Pressebericht

Kiel kauft bei den Löwen ein (Rheinpfalz)

Weltklassetorwart Landin kommt 2015 – Ute Krebs THW-Pressechefin

Kronau (mxk). Bis zuletzt hatten die Verantwortlichen der Rhein-Neckar-Löwen die Hoffnung, dass sie Niklas Landin auch über Juni 2015 hinaus im Klub halten können. Doch gestern platzte sie, denn da gab der Handball-Torhüter seinen Wechsel zum THW Kiel bekannt.

Der THW Kiel will die besten Handballer der Welt in seinem Team vereinen und ist deshalb auch an Akteuren des Vize-Meisters interessiert. Vor einem Jahr bekamen sie von Löwen-Linksaußen Uwe Gensheimer noch einen Korb, jetzt entschied sich Landin für den Branchenprimus von der Ostsee. „Ich habe mir die Entscheidung nicht leichtgemacht, aber dort sehe ich meine Zukunft“, sagte der Däne, der bis gestern der begehrteste Akteur auf dem internationalen Spielermarkt war. Neben dem THW Kiel buhlte auch der FC Barcelona um den 25-Jährigen, der als weltbester Torhüter neben Arpad Sterbik gilt.Die Löwen hatten trotzdem gute Chancen auf einen Verbleib Landins, da sich der Schlussmann vom Teamgeist angetan zeigte. Letztlich gaben aber zwei Faktoren den Ausschlag für den THW. Kiel ist seiner dänischen Heimat deutlich näher, und mit dem THW hat er die größte Chance, viele Titel zu gewinnen. „Mein Wunsch ist es, mich mit einem Titel zu verabschieden“, erklärte Landin. Nach dem Gewinn des EHF-Pokals 2013 möchte er noch einen Pokal in die Höhe stemmen, ehe er sich dem THW anschließt. In Kiel hat er einen Dreijahresvertrag unterschrieben.

Die Löwen müssen jetzt versuchen, einen adäquaten Nachfolger für Landin zu finden. Einen Job, den Thorsten Storm allerdings wohl nicht mehr erledigen wird. Der Manager wird – wie Landin – im kommenden Juni ebenfalls nach Kiel wechseln. „Es gibt nicht viele Torhüter, die an das Niveau von Niklas heranreichen“, sagt der neue Löwen-Coach Nikolaj Jacobsen.

Neben Storm und Landin verlieren die Löwen übrigens noch jemanden in Richtung Kieler Förde: Die langjährige Pressesprecherin und Geschäftsstellenleiterin Ute Krebs zieht es ebenfalls in den Norden. Krebs startet ihre neue Aufgabe ab 1. September, zehn Monate danach werden auch Storm und Landin in Kiel ihren Dienst antreten.

Zurück zur Übersicht