Zum Seiteninhalt springen

· Löwen-News

Erfolgstrio verlängert langfristig

Löwen binden Jacobsen, Schmid und Mensah bis 2020

Großer Jubel in der SAP Arena bereits vor dem Anwurf der Partie gegen den TBV Lemgo.  Die Rhein-Neckar Löwen können langfristig mit Nikolaj Jacobsen, Andy Schmid und Mads Mensah planen. Manager Lars Lamadé verkündete vor dem Anwurf die Vertragsverlängerungen des Trios beim Spitzenreiter der DKB Handball-Bundesliga bis zum 30. Juni 2020.

 „Wir freuen uns sehr, diese drei Stützen unseres sportlichen Erfolges mindestens für die nächsten vier Jahre an die Rhein-Neckar Löwen gebunden zu haben. Vor allem Nikolaj Jacobsen gehört sicher zu den begehrtesten Trainern in Europa. Sein Verbleib ist ein klares Bekenntnis zu unserem Club und unserem eingeschlagenen Weg. Wir können uns für die Rhein-Neckar Löwen keinen besseren Trainer wünschen“, so Lamadé. Nikolaj Jacobsen selbst freut sich, auch die nächsten Jahre für die Badener tätig zu sein. „Meine Familie und ich fühlen uns in der Rhein-Neckar Region sehr wohl, dass wir auch Andy und Mads bis mindestens 2020 bei uns haben werden stimmt mich zuversichtlich, dass wir auch in den kommenden Jahren eine Spitzenposition in der Bundesliga einnehmen werden“, so der Trainer, dessen Vertrag ursprünglich noch bis zum Ende der kommenden Spielzeit 2016/2017 gelaufen wäre.

Andy Schmid kam im Jahr 2010 von dänischen Erstligisten Bjerringbro-Silkeborg zu den Löwen und hatte ursprünglich noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018. Der Spielmacher wird zu seinem neuen Vertragsende im Jahr 2020 dann für mindestens zehn Jahre das Trikot der Löwen getragen habe. „Ich habe gemeinsam mit meiner Familie die Entscheidung getroffen, meinen Vertrag bei den Löwen zu verlängern. Die Rhein-Neckar Region ist für uns in den vergangenen Jahren eine zweite Heimat geworden, hier fühlen wir uns wohl und hier sollen meine Kinder aufwachsen. Sportlich passt bei den Löwen auch alles, ich spiele in einem tollen Verein mit sensationelle Fans und einem sehr guten Umfeld“, so der Schweizer, der in den vergangenen beiden Spielzeiten jeweils zum besten Spieler der DKB Handball-Bundesliga gewählt wurde. „Andy gehört zu den weltbesten Spielern auf seiner Position und hätte ohne Probleme woanders deutlich mehr verdienen können. Sein Verbleib ist ein klares Zeichen, dass man auch in Zukunft mit den Rhein-Neckar Löwen rechnen muss“, kommentiert der Sportliche Leiter der Löwen, Oliver Roggisch, die Vertragsverlängerung.

Der dänische Nationalspieler Mads Mensah kam im Jahr 2014 gemeinsam mit Nikolaj Jacobsen aus Aalborg zu den Rhein-Neckar Löwen und hat seinen zum Ende der kommenden Saison auslaufenden Vertrag gleich um drei weitere Jahre verlängert. „Bei den Löwen stimmt einfach alles, wir haben eine Spitzenmannschaft und ich hoffe, dass nach Nikolaj und Andy weiterer Leistungsträger ihre Verträge bei uns verlängern werden. Wir sind noch nicht am Ende unserer Entwicklung und können mit dieser Mannschaft gemeinsam in den nächsten Jahren noch viel erreichen“, so der Däne.     

Zurück zur Übersicht