Plötzlich ohne Handball: die schwersten Monate im Leben des Mikael Appelgren

Mikael Appelgren sitzt in seiner Wohnung in Heidelberg, er sieht entspannt aus. Die Vorfreude, bald wieder mit den Jungs gemeinsam auf der Platte zu stehen, sie ist deutlich zu spüren. Ein Jahr lang musste er darauf verzichten und damit sowohl ohne seinen Beruf als auch ohne seine Leidenschaft auskommen. „Das ist schwer für den Kopf“, sagt der Löwen-Torwart.

» Mehr

Junglöwen kämpfen um Final-Einzug

Drei Tore Rückstand sind es als Ausgangslage, mit denen die Rhein-Neckar Löwen am Sonntag (17 Uhr) beim TSV Bayer Dormagen antreten. Die A-Jugend des Erstligisten traut es sich zu, die 20:23-Hinspielniederlage wettzumachen und ins Endspiel einzuziehen. Mit den Füchsen Berlin steht der Finalgegner bereits fest.

» Mehr

„Das war alles perfekt organisiert“

„Ich glaube, wir haben mit dem Radisson Blu das beste Hotel in Mannheim gehabt. Mit Abstand.“ Das Fazit von Oliver Roggisch klingt nach einem wahren Ritterschlag – und ist auch so gemeint. Denn jeder Profisportler weiß: So wie man sich bettet, so spielt man auch.

» Mehr

Löwen-Remis in Flensburg: Handball auf Höchstniveau

Großer Sport in der Hölle Nord: In einem hochklassigen Handball-Spiel zweier alles gebender Rivalen gibt es am Ende keinen Sieger, treffen sich die SG Flensburg-Handewitt und die Rhein-Neckar Löwen am Donnerstagabend 26:26 (11:16). Die Löwen zeigen eine ihrer besten Saisonleistungen, spielen zunächst deutlich besser als der Top-Klub von der Förde, müssen sich letztlich aber mit einem Punkt zufriedengeben, weil die SG nach der Pause ihr Kämpferherz entdeckt und – wie schon im Hinspiel – eine grandiose Aufholjagd startet.

» Mehr

Groetzki-Schock vor Flensburg-Spiel

Den Rhein-Neckar Löwen bleibt in dieser Saison nichts erspart und vor allem eines treu: das Verletzungspech. Vor dem Auswärtsspiel am Donnerstag um 19 Uhr bei der SG Flensburg-Handewitt hat es Rechtsaußen Patrick Groetzki erwischt. Im Training knickte der Rechtsaußen um. Diagnose: Bänderverletzung.

» Mehr

Mut, Trost, Gemeinschaft: Baden Lions zeigen Flagge bei EHF FINALS

Ein Final-Four-Turnier in der heimischen SAP Arena ist alles andere als alltäglich im Leben eines Löwen-Fan. Deshalb wollten die Baden Lions sich an diesem Finalwochenende auch nicht einfach mit dem Konsumieren von Livestreams zu den beiden Löwenspielen begnügen, sondern dieses Event trotz der momentanen Einschränkungen zu etwas Besonderen werden lassen

» Mehr

Magdeburg gewinnt EHF European League

Der SC Magdeburg gewinnt die EHF European League. Im Finale am Sonntagabend in der Mannheimer SAP Arena setzt sich der SCM 28:25 (15:8) gegen die Füchse Berlin durch. Die Rhein-Neckar Löwen gehen als Dritter über die Ziellinie der ersten komplettierten Euro-League-Saison, schlagen früher am Abend Orlen Wisla Plock im Spiel um Platz drei 32:27.

» Mehr

Löwen erspielen sich versöhnlichen Turnier-Abschluss

Durch ein 32:27 (15:12) gegen Orlen Wisla Plock haben sich die Gastgeber der EHF FINALS Men 2021 Platz drei gesichert. Jerry Tollbring trifft elf Mal und macht einmal mehr eine gute Figur. Auch Kim Ekdahl Du Rietz rechtfertigt im zweiten Einsatz seine Comeback-Nominierung, trifft fünf Mal und macht ein starkes Spiel in der Abwehr.

» Mehr

Köpfe hoch!

Wenn es auch noch so schwerfällt: Für das Spiel um Platz drei bei den EHF FINALS Men 2021 müssen sich die Rhein-Neckar Löwen aufrichten. Gegner Orlen Wisla Plock hat bei der 29:30-Niederlage im ersten Halbfinale am Samstag gegen den SC Magdeburg eine Top-Leistung gezeigt.

» Mehr

Junglöwen-Fight am Ende nicht belohnt

Teil eins des U19-Halbfinals ist erledigt: Der TSV Bayer Dormagen gewann bei den Rhein-Neckar Löwen mit 23:20 (12:13) und geht mit einem Vorsprung ins Rückspiel am nächsten Sonntag (17 Uhr). In einem hochklassigen Abwehr-Spiel mit glänzend aufgelegten Torhütern Mats Grupe (Löwen) und Jonas Bang (TSV) schenkten sich beide Teams nichts.

» Mehr

Aus der Traum

Der Traum vom Finalsieg daheim, er ist vorbei. 32:35 (16:19) endet das zweite Halbfinale der EHF FINALS Men 2021, unterliegt Gastgeber Rhein-Neckar Löwen Bundesliga-Kontrahent Füchse Berlin. Die Berliner liegen nur beim 1:0 durch den später ausgewechselten Andy Schmid zurück, spielen den Rest der Partie von vorne und lassen die Löwen in den engsten Momenten höchstens auf zwei Treffer heran.

» Mehr

In der FINALS-Edition: Hier geht’s zur Löwen Geister Show

In der FINALS-Edition: Hier geht’s zur Löwen Geister Show. Handball ohne Fans – das ist einfach sch… . Um ihre Anhänger wieder ein bisschen näher an sich heranzuholen und ihnen etwas zu bieten, das deutlich über die reine TV-Übertragung hinausgeht, haben die Rhein-Neckar Löwen ein völlig neues Format an den Start gebracht: Die Löwen Geister Show präsentiert von Premiumpartner PSD Bank – eine Livesendung zu jedem Heimspiel, live aus der Loge in der SAP Arena.

» Mehr