Oliver Roggisch hält den Löwen die Treue

Abwehrchef Oliver Roggisch hat seinen zum 30. Juni 2010 auslaufenden Vertrag bei den Rhein-Neckar Löwen um zwei weitere Jahre bis 2012 verlängert. „Es gibt keinen Grund für mich etwas zu ändern. Bei den Löwen fühle ich mich sehr wohl und mache hier seit fast drei Jahren das, was ich immer machen wollte – in einem topgeführten Klub erfolgreich Handball spielen. Nun freue ich mich auf zwei weitere Spielzeiten im Badischen. Denn wir haben ein tolles Team beisammen, das sich sehr gut versteht und mit Trainer Ola Lindgren große Ziele hat“, begründete der Nationalspieler seine Entscheidung.

» Mehr

Michael Müller mit dem Löwenherz

Der rechte Rückraum ist sein Revier, seine Wohlfühlzone. Wenn er dort aufkreuzt, wenn er dort abhebt, wenn er dort Maß nimmt, hat die gegnerische Abwehrformation meist schon verloren. Michael Müller ist ein Handball-Kunstschütze, einer, der höchsten Ansprüchen genügt. Seine Schnelligkeit, seine Präzision, seine Durchschlagskraft: Bundestrainer Heiner Brand schwört längst auf ihn. Aus dem Kreis der nationalen Elite ist er nicht mehr wegzudenken. Mit 24 Jahren. Ein Juwel – ein Löwen-Juwel. Der badische Bundesligist hat ihn sich gekrallt. Bis 2012 soll der Linkshänder für das Rudel aus der zweiten Reihe ballern.

» Mehr

Sigurđsson ist der Schnellste

Für Carlos Prieto erschloss sich heute eine ganz neue Welt. Mit dem FC Barcelona und BM Ciudad Real hat der Kreisläufer schon die Champions League gewonnen, doch eine individuelle Leistungsdiagnostik musste er noch nicht über sich ergehen lassen. „Das haben wir in Spanien noch nie gemacht“, erzählte der Neuzugang der Rhein-Neckar Löwen verblüfft.

» Mehr

Fäth „parkt“ in Gummersbach

Bei den Rhein-Neckar Löwen ist die Konkurrenz im linken Rückraum mit Siarhei Harbok und Karol Bielecki groß. Allzu viel Einsatzzeit hätte Nachwuchsmann Steffen Fäth wohl nicht erwarten dürfen, und so wird er für ein Jahr zum Ligakonkurrenten VfL Gummersbach ausgeliehen, wo der 19-Jährige auf mehr Spielzeit hoffen darf.

» Mehr

Gummersbach leiht Löwen Fäth

Handball-Bundesligist VfL Gummersbach hat das Rückraumtalent Steffen Fäth von den Rhein-Neckar Löwen für zunächst ein Jahr ausgeliehen. Eine Zusammenarbeit mit dem 19 Jahre alten Rechtshänder sei je nach Entwicklung des Spielers auch über die kommende Saison hinaus möglich, teilte der Club am Mittwoch mit.

» Mehr

Rhein-Neckar Löwen leihen Steffen Fäth nach Gummersbach aus

Handball-Bundesligist Rhein-Neckar Löwen hat Rückraumspieler Steffen Fäth für die kommende Saison an den Ligakonkurrenten VfL Gummersbach ausgeliehen. Wie der Verein am Mittwoch mitteilte, soll der 19-Jährige dort weitere Bundesliga- Spielpraxis sammeln. Parallel habe Fäth seinen Vertrag bei den Löwen vorzeitig bis zum 30. Juni 2011 verlängert.

» Mehr

Löwen leihen Steffen Fäth nach Gummersbach aus

Die Rhein-Neckar Löwen haben Rückraumspieler Steffen Fäth für die nächste Saison 2009/10 an den Ligakonkurrenten VfL Gummersbach ausgeliehen. Bei den Oberbergischen soll der 19-jährige Halblinke weitere Spielerfahrung in der Bundesliga sammeln. Fäth hat parallel seinen Vertrag bei den Löwen vorzeitig bis zum 30. Juni 2011 verlängert.

» Mehr

Fäth Wunschkandidat in Gummersbach

Die Handball-Bundesliga pausiert momentan. Ausruhen, abschalten, Kräfte mobilisieren. Denn schon bald geht es wieder los, die Saisonvorbereitung steht an. Die Rhein-Neckar Löwen schwitzen ab dem 20. Juli für ihren neuerlichen Beutezug durch die europäischen Handball-Tempel.

» Mehr