Position:

Torwart

Geburtsdatum:

19.12.1988

Nationalität:

Dänemark

Im Verein seit:

01.07.2012

Statistik

Spiele

28 / 28 100%

Tore

130 / 17 Ø 4,64

7 Meter (gehalten)

17 / 30 12%

Paraden

2

Strafminuten

2

Karten

2 - Gelb 0 - Rot

Biografie

Geburtsdatum
19.12.1988
Geburtsort
Søborg (DEN)
Nationalität
Dänemark
Größe in cm
201
Gewicht in kg
102
Im Verein seit
01.07.2012
Vertrag bis
30.06.2015
Erfolge

1 x Europameister (2012)

1 x Vize-Weltmeister (2011)

EHF Cup Sieger 2013 mit den Löwen

Bisherige Vereine

KFUM Kopenhagen (DEN) (-2006)

GOG Svendborg (DEN) (2006-10)

Bjerringbro-Silkeborg (DEN) (2010-12)

Spielerportrait

Er gilt als der beste Handballer der Welt auf seiner Position. Und die ist wohl die wichtigste im Handball, nämlich im Tor. Niklas Landin Jacobsen erinnert sich noch genau an den Anfang seiner beeindruckend Karriere, die er ab 2015 leider im Trikot des THW Kiel fortsetzen wird. Er war gerade einmal 20 Jahre, als ihm ein gewisser Gudmundur Gudmundsson die Chance als Nummer eins gab. Der ehemalige Trainer der Rhein-Neckar Löwen erkannte damals beim dänischen Erstligisten GOG Svendborg das Potenzial des ehrgeizigen Super-Talents und warf es ins kalte Wasser. Mit Erfolg. Landin bedankte sich für das Vertrauen mit unglaublichen Reflexen und spektakulären Paraden.

Einige Jahre später ist aus dem aufstrebenden Nachwuchsmann nicht nur ein Europameister, sondern eben auch einer der weltbesten Torhüter geworden – und das in einem insbesondere für Keeper noch sehr jungem Alter. „Niklas hatte sich damals die Chance verdient – und sie dann auch genutzt. Er hat überragend gehalten. Das war ein großer Schritt in seiner jungen Karriere. Er hat ein Riesen-Potenzial und ist ein Ausnahmetalent“, erinnert sich Gudmundsson, der den Kontakt zu dem zwei Meter großen Hünen nach der Pleite von GOG Svendborg nie abreißen ließ.

Landin reifte unterdessen ab der Saison 2010/2011 bei Bjerringbro-Silkeborg zu einem internationalen Top-Torwart – und als sich die Möglichkeit ergab, sicherten sich die Badener die Dienste des Dänen, der mit seinen Paraden riesigen Anteil am ersten Titel der Vereinsgeschichte hatte. Im Jahr 2013 feierte Landin mit den Löwen den Gewinn des EHF Pokals.