Zum Seiteninhalt springen

2 Andy Schmid

Bild von Andy Schmid
Zur Person
Position: RM
Geburtsdatum: 30.08.1983
Geburtsort: Horgen (CH)
Größe: 190 cm
Gewicht: 90 kg
Nationalität: Schweiz
Im Verein seit: 01.07.2010
Vertrag bis: 30.06.2020
Online-Kanäle:

Statistiken

Statistik 2018/2019 HBL CL Pokal
Spiele: 11 8 3
Tore: 57 / 3 40 / 9 23 / 8
Tore Ø: 5,18 5,00 7,67
7Meter: 3/7 9/11 8/10
7Meter %: 42,86 81,82 80,00
Feldwürfe: 54 / 110 31 / 72 15 / 26
Feldwürfe %: 49,09 43,06 57,69
Strafminuten: 2 0 0
Gelbe Karten: 2 1 0
Rote Karten: 0 0 0
Statistik 2017/2018 HBL CL Pokal
Spiele: 34 15 6
Tore: 190 / 37 90 / 14 23 / 0
Tore Ø: 5,59 6,00 3,83
7Meter: 37/47 14/20 0/0
7Meter %: 78,72 70,00 -
Feldwürfe: 153 / 302 76 / 137 23 / 43
Feldwürfe %: 50,66 55,47 53,49
Strafminuten: 10 2 4
Gelbe Karten: 3 0 0
Rote Karten: 0 0 0
Statistik 2016/2017 HBL CL Pokal
Spiele: 33 0 5
Tore: 152 / 41 0 / 0 25 / 8
Tore Ø: 4,61 0 5,00
7Meter: 41/55 0/0 8/10
7Meter %: 74,55 - 80,00
Feldwürfe: 111 / 222 0 / 0 0 / 0
Feldwürfe %: 50,00 - -
Strafminuten: 8 0 0
Gelbe Karten: 1 0 0
Rote Karten: 0 0 0
Statistik 2015/2016 HBL CL Pokal
Spiele: 32 16 2
Tore: 171 / 27 78 / 8 2 / 0
Tore Ø: 5,34 4,88 1,00
7Meter: 27/34 8/9 0/0
7Meter %: 79,41 88,89 -
Feldwürfe: 144 / 239 71 / 28 2 / 3
Feldwürfe %: 60,25 253,57 66,67
Strafminuten: 2 0 0
Gelbe Karten: 0 0 0
Rote Karten: 0 0 0
Statistik 2014/2015 HBL CL Pokal
Spiele: 36 12 4
Tore: 114 / 14 48 / 11 15 / 1
Tore Ø: 3,17 4,00 3,75
7Meter: 14/17 11/12 1/2
7Meter %: 82,35 91,67 50,00
Feldwürfe: 100 / 193 37 / 73 14 / 26
Feldwürfe %: 51,81 50,68 53,85
Strafminuten: 6 0 0
Gelbe Karten: 3 0 0
Rote Karten: 0 0 0
Statistik 2013/2014 HBL CL Pokal
Spiele: 32 4 1
Tore: 145 / 30 6 / 0 1 / 0
Tore Ø: 4,53 1,50 1,00
7Meter: 30/34 0/1 0/0
7Meter %: 88,24 0,00 -
Feldwürfe: 115 / 183 6 / 16 1 / 2
Feldwürfe %: 62,84 37,50 50,00
Strafminuten: 4 0 0
Gelbe Karten: 1 0 0
Rote Karten: 0 0 0
Statistik 2012/2013 HBL EHF Pokal
Spiele: 34 9 3
Tore: 157 / 51 50 / 23 10 / 4
Tore Ø: 4,62 5,56 3,33
7Meter: 51/64 23/30 4/4
7Meter %: 79,69 76,67 100,00
Feldwürfe: 106 / 207 27 / 48 6 / 10
Feldwürfe %: 51,21 56,25 60,00
Strafminuten: 6 4 4
Gelbe Karten: 0 0 1
Rote Karten: 0 0 0
Statistik 2011/2012 HBL EHF Pokal
Spiele: 33 8 3
Tore: 83 / 0 38 / 0 6 / 0
Tore Ø: 2,52 4,75 2,00
7Meter: 0/0 0/0 0/0
7Meter %: - - -
Feldwürfe: 83 / 165 38 / 58 6 / 17
Feldwürfe %: 50,30 65,52 35,29
Strafminuten: 14 2 0
Gelbe Karten: 4 1 0
Rote Karten: 0 0 0
Statistik 2010/2011 HBL CL Pokal
Spiele: 30 16 5
Tore: 44 / 0 19 / 0 16 / 3
Tore Ø: 1,47 1,19 3,20
7Meter: 0/0 0/0 3/3
7Meter %: - - 100,00
Feldwürfe: 44 / 93 19 / 46 13 / 18
Feldwürfe %: 47,31 41,30 72,22
Strafminuten: 4 2 2
Gelbe Karten: 1 0 1
Rote Karten: 0 0 0

Spielerportrait

In einem Punkt ist sich Andy Schmid sicher: Wenn es mit der Handballkarriere nichts geworden wäre, hätte er sich eben im Basketball versucht. Die dynamische Sportart, in der nicht das Tor, sondern die Reuse anvisiert werden muss, ist die zweite Leidenschaft des Schweizers. Sein größtes Idol ist mit Michael Jordan der wohl beste Basketballer aller Zeiten. Sein eigentliches Berufsgerät ist deutlich kleiner als der ebenfalls beliebte Basketball – und mit ihm kann der Regisseur viel besser umgehen. In der Spielzeit 2009/10 war er der beste Spieler in der dänischen Liga und machte damit weiter auf sich aufmerksam. Europäische Topvereine klopften bei ihm an, so dass er sich seinen Wunsch erfüllen konnte. „Ich möchte bei einem Topklub in der Bundesliga spielen“, hatte der Schweizer immer wieder verkündet und sich deshalb für das Angebot der Löwen entschieden.

Zum ersten Mal nahmen die Scouts Notiz von dem explosiven Rückraumspieler, als er im Trikot von Amicitia Zürich in der Champions League wirbelte. Das war im Jahr 2008, als Schmid nach der ersten Gruppenphase die Torschützenliste in der Königsklasse anführte und am Ende der Saison nach Dänemark zu Bjerringbro-Silkeborg wechselte. Dort brillierte er mit Spielverständnis und zeigte darüber hinaus seine guten individuellen Möglichkeiten. Im Jahr 2014 wurde er erstmals zum besten Spieler der Bundesliga gewählt, eine Auszeichnung, die er im Sommer 2017 zum vierten Mal in Folge erhielt, ihn aufgrund der knapp verpassten Meisterschaft damals aber nicht trösten konnte. "Für den Titel hätte ich gerne auf diese Auszeichnung verzichtet, jetzt unternehmen wir also einen neuen Anlauf", hoffte der Spielmacher, der 2013 immerhin schon den EHF-Pokal gewinnen konnte, auf eine erfolgreiche Zukunft.

Mittlerweile ist Andy Schmid nicht nur Kapitän der Löwen, er führte seine Mannschaft auch zweimal zum Gewinn der Meisterschaft und entwickelte sich für viele Experten zum besten Handballer der Welt. Als "Messi des Handballs" wurde der Schweizer unlängst bezeichnet. "Ich kann eben Dinge mit dem Ball, die nicht jeder kann", muss der zweifache Familienvater angesprochen auf diesen Vergleich lachen.Mindestens bis 2020 wird Schmid noch die Fäden im Spiel der Rhein-Neckar Löwen ziehen, abseits des Feldes hat sich der sympathische Schweizer mit seinem ehemaligen Mannschaftskollegen Uwe Gensheimer und der Sockenfirma uandwoo bereits ein zweites Standbein aufgebaut. Nach der Saison 2017/18 wurde er zum fünften Mal in Folge zum besten Spieler der DKB Handball-Bundesliga gewählt, führte die Löwen mit einer sensationellen zweiten Halbzeit im Finale zum DHB-Pokal-Sieg und wird auch in der Spielzeit 2018/19 der unumstrittene Anführer in der Offensive sein.

Karriere
2x Deutscher Meister (2016, 2017)
1x EHF-Cup-Sieger (2013)
2 x Schweizer Meister (2008, 2009)
5x Bester Spieler der DKB Handball Bundesliga (2013/2014, 2014/2015, 2015/2016, 2016/2017, 2017/18)
1x DHB-Pokal-Sieger (2018)
Bisherige Vereine
2004-2007 GC Zürich (CH)
2007-2009 ZMC Amicitia Zürich (CH)
2009-2010 Bjerringbro-Silkeborg (DEN)

Hintergrundinfos zu Andy Schmid

Titel Datum
„Möchte meine Karriere im Trikot der Löwen beenden“ 08.10.2018
Erfolgstrio verlängert langfristig 24.04.2016
Der beste Spieler der vergangenen Saison war ein Löwe - und er bleibt ein Löwe! 31.08.2014
Bester Schweizer Spieler: Andy Schmid 28.05.2014
„Wenn schon, denn schon“ 18.04.2014