Position:

Rückraum Rechts

Geburtsdatum:

02.07.1980

Nationalität:

Island

Im Verein seit:

01.07.2012

Statistik

Spiele

28 / 28 100%

Tore

130 / 17 Ø 4,64

7 Meter

17 / 30 12%

Feldwürfe

113 / 252 145%

Strafminuten

2

Karten

2 - Gelb 0 - Rot

Biografie

Geburtsdatum
02.07.1980
Geburtsort
Riga (LAT)
Nationalität
Island
Größe in cm
186
Gewicht in kg
94
Im Verein seit
01.07.2012
Vertrag bis
30.06.2021
Erfolge

2x Deutscher Meister (2016, 2017)

1 x Silber bei Olympischen Spielen (2008)

1 x EM-Dritter (2010)

1x EHF Cup Sieger (2013)

3x Supercup Sieger (2016, 2017, 2018)

1x DHB-Pokal-Sieger (2018)

Bisherige Vereine

Riga (LAT) (-1998)

KR Grótta (ISL) (1998-2003)

HSG Düsseldorf (2003-2005)

TV Großwallstadt (2005-2007)

SG Flensburg-Handewitt (2007-2010)

Füchse Berlin (2010-2012)

Spielerportrait

Nach der Vizemeisterschaft 2014 und 2015 gewann der Linkshänder in den Jahren 2016 und 2017 die Deutsche Meisterschaft mit den Löwen – und das als absoluter Leistungsträger. Auch am Pokalsieg 2018 hatte Alexander Petersson maßgeblichen Anteil. Der gebürtige Lette, der seit 2004 die isländische Staatsbürgerschaft besitzt, ist Teil der goldenen Löwen-Generation und steht als solcher stellvertretend für die bisher erfolgreichste Phase des Vereins. 

Im Leben des Führungsspielers haben die Familie und der Handball die Hauptrollen inne: „Das ist alles für mich“, sagt der mittlerweile 40-Jährige. Auf der Platte will er immer alles geben. Diese Eigenschaft ist für den Beobachter greifbar. Petersson geht voran, er entscheidet. „Ich habe einen großen Willen zu gewinnen“, sagt er über sich. Die Grundlage für Spitzenleistungen legt der Isländer abseits des Feldes im Training, gilt hier genauso wie im Spiel als absoluter Muster-Profi und Vorbild nicht nur für den Löwen-Nachwuchs. Beim REWE Final Four 2018 stach er als einer der Besten aus einer ohnehin schon superstarken Mannschaft heraus und half entscheidend mit, zum ersten Mal den DHB-Pokal an Rhein und Neckar zu holen. 

Bei der EM 2020 feierte das Idol für Tausende isländischer Nachwuchshandballer ein viel beachtetes Nationalmannschafts-Comeback, sammelte mit die meiste Spielzeit und war einer der absoluten Leistungsträger seines Teams. Nicht zuletzt war er auch ein Grund dafür, dass sich kurze Zeit später Ymir Örn Gislason den Löwen anschloss. „Alfred“ spielt seit Jahren mit Alex gemeinsam für Island und blickt genauso zu dem Weltklasse-Handballer auf wie Positionskollege Niclas Kirkeløkke, der auf halbrechts so viel wie möglich lernen will von der isländischen Handball-Ikone.

Löwen Fanshop

Löwen Fanshop Produktbild