Jetzt dreht sich das Wechselkarussell

Heidelberg. (dh) Bei den Rhein-Neckar Löwen geht es derzeit Schlag auf Schlag, das Wechselkarussell dreht sich auf Hochtouren. Doch dieses Mal war alles vorhersehbar: Nach der Nachricht über den Abgang von Alexis Avanos zur TuS N-Lübbecke, war die Nachfolge-Regelung keine Überraschung. Die Gelbhemden bestätigten gestern ihre „interne Lösung“, auf die die RNZ bereits vor einer Woche tippte: Thomas Bruhn wechselt vom Kooperationspartner AG Handbold aus Dänemark zu den Badenern. Der 28_jährige Rechtsaußen unterschrieb einen bis zum Saisonende datierten Vertrag. „Er wird die Position neben Patrick Groetzki einnehmen“, erklärte Löwen-Manager Thorsten Storm, „ich freue mich, dass unsere Kooperation diese unkomplizierte und finanziell vorteilhafte Lösung bietet.“

» Mehr

Knapper Sieg der Regionalliga-Mannschaft

Die Vorgabe von Christof Armbruster, Trainer der SG Kronau/Östringen II, im Spiel seiner Mannschaft gegen den TSV Neuhausen/Filder, das die Badener am Sonntagabend in der Östringer Stadthalle mit 23:22 gewannen, war eindeutig: „Wir wollten endlich mit einer stabilen Abwehr agieren und so dem agilen, Gegner möglichst wenig Gelegenheit geben sich zu entfalten, das ist uns gelungen“.

» Mehr

Thomas Bruhn verstärkt die Löwen

Die Rhein-Neckar Löwen haben Thomas Bruhn vom dänischen Zweitliga-Spitzenreiter und Kooperationspartner AG Håndbold verpflichtet. Der 28-jährige Däne erhält bei den Badenern einen Vertrag bis zum Saisonende. „Thomas Bruhn wird die Position auf Rechtsaußen neben Patrick Groetzki übernehmen. Ich freue mich, dass unsere Kooperation mit der AG Handball uns allen diese unkomplizierte und auch finanziell vorteilhafte Lösung bietet und damit erste Früchte trägt“, erklärt Löwen-Manager Thorsten Storm zum 1,92 Meter großen und 80 Kilogramm schweren Linkshänder Bruhn.

» Mehr

Löwen spielen im Pokal in Östringen

Die Rhein-Neckar Löwen treffen im Achtelfinale des DHB-Pokals auf den Ligakonkurrenten MT Melsungen. Nun wurde die Partie auch terminlich fixiert. Gespielt wird am Mittwoch, 16. Dezember, in der Östringer Stadthalle. Anpfiff der Begegnung ist um 19.30 Uhr. Informationen zum Karten-Vorverkauf folgen Anfang der nächsten Woche.

» Mehr

Löwen fahren auf MINI ab

Zwischen 2 schweißtreibenden Trainings-Einheiten stand dieser Tage die Auslieferung des ersten Löwen-MINIs auf dem Programm!

» Mehr

Andrej Klimovets will ab dem nächsten Spiel wieder angreifen

„Ich bin in guter Form und bereit, wieder anzugreifen.“ Andrej Klimovets hat wieder gut Lachen. Seit rund zwei Wochen kann der Kreisläufer der Rhein-Neckar Löwen mittlerweile schmerzfrei trainieren, die Bänderverletzung im linken Knie, die er sich beim Saisonauftaktsspiel gegen Ciudad Real zugezogen hat, ist geheilt und der 35-Jährige ist bereit für sein Comeback im Löwentrikot.

» Mehr

Löwen auf der offerta in Karlsruhe

Zum ersten Mal überhaupt präsentierten sich die Rhein-Neckar Löwen mit einem eigenen Aktions- und Promostand auf der großen Verbrauchermesse „offerta“ in den Karlsruher Messehallen.

» Mehr

Löwen verhandeln mit Bruhn

Mannheim. Die Rhein-Neckar Löwen haben offenbar schon einen Ersatz für den zum TuS N-Lübbecke gewechselten Alexandros Alvanos gefunden. Der Handball-Bundesligist steht vor einer Verpflichtung von Thomas Bruhn vom dänischen Kooperationspartner AG Handball. Der Sportliche Berater Kent-Harry Andersson führt momentan in Kopenhagen Gespräche mit dem 28-Jährigen. „Thomas ist bei AG Handball der erste Mann auf der Rechtsaußenposition. Er kann sich vorstellen, zu den Löwen zu kommen. Und auch wir sind interessiert“, sagte Manager Thorsten Storm.

» Mehr

Löwen-Verstärkung auf der Außenbahn?

Heidelberg. Das ging aber schnell: Die Rhein-Neckar Löwen sind bei ihrer Suche nach einem zweiten Mann für die rechte Außenbahn möglicherweise fündig geworden: Die Verpflichtung vom 28-jährigen Rechtsaußen Thomas Bruhn, der noch bei Jespers Nielsens dänischem Klub AG Handball unter Vertrag steht, ist laut einem dänischen Internetportal nur noch Formsache.

» Mehr

Alvanos kein Löwen mehr

Mannheim. Aus und vorbei: Alexandros Alvanos und die Rhein-Neckar Löwen gehen getrennte Wege. Wie die RNZ bereits in ihrer gestrigen Ausgabe vermutete, wird der Grieche fortan für die TuS N-Lübbecke durch die Hallen der Handball-Bundesliga sausen. „Wir haben seinem Wunsch entsprochen“, erklärt Löwen-Manager Thorsten Storm, „seine Chance auf einen Stammplatz im rechten Rückraum war zu gering.“ Bei der TuS freut man sich auf den 29-Jährigen, spricht von einem „Transfercoup“: „Mit Alexandros Alvanos haben wir die rechte Angriffsseite optimal verstärkt“, sagt Lübbeckes Wirtschaftsbeiratssprecher Armin Gauselmann. Alvanos erhält in Nettelstedt einen bis zum 30. Juni 2011 datierten Kontrakt.

» Mehr