Position:

Rückraum Links

Geburtsdatum:

02.05.2001

Nationalität:

Deutsch

Im Verein seit:

01.07.2017

Folge Philipp Ahouansou:

Statistik

Spiele

0 / 0 0%

Tore

0 / 0 Ø 0

7 Meter

0 / 0 0%

Feldwürfe

0 / 0 0%

Strafminuten

0

Karten

0 - Gelb 0 - Rot

Biografie

Geburtsdatum
02.05.2001
Geburtsort
Hanau
Nationalität
Deutsch
Größe in cm
203
Gewicht in kg
103
Im Verein seit
01.07.2017
Erfolge
Bisherige Vereine

HSG Hanau (bis 2017)

Spielerportrait

Philipp Ahouansou kam im Juli 2017 von der HSG Hanau zu den Rhein-Neckar Löwen. Der Rechtshänder, der auf der Königsposition im linken Rückraum zuhause ist, überzeugte direkt mit seiner Dynamik, seiner überragenden körperlichen Präsenz, seinem harten und präzisen Wurf sowie seiner Stärke im Eins-gegen-eins. Während seiner ersten Junglöwen-Saison 2017/18 stieg er schnell zu den absoluten Führungsspielern in der B-Jugend auf, zeigte mit seine besten Leistungen in den K.o.-Spielen um die Deutsche Meisterschaft. Zur Saison 2018/19 wechselte er in die A-Jugend, kam aber aufgrund der angespannten Personallage auch vermehrt in der Drittliga-Mannschaft, bei den Rhein-Neckar Löwen II, zum Einsatz.

Dass der junge Mann in seinem ersten A-Jugend-Jahr selbst bei den „Großen“ direkt einschlug, brachte ihn auch auf den Schirm des damaligen Löwen-Chefcoachs Nikolaj Jacobsen: „Philipp ist ein Riesentalent. Er ist noch jung und da kommt es darauf an, die Belastung gut zu steuern.“ Beim Bundesliga-Gastspiel der Löwen in Gummersbach saß Philipp Ahouansou erstmals auf der Bank mit den Profis. Kurze Zeit später unterschrieb er seinen ersten Profivertrag beim badischen Bundesligisten, nahm an weiten Teilen der Vorbereitung auf die Saison 2019/20 und an der kompletten Vorbereitung für 2020/21 mit den Profis teil und machte in dieser Spielzeit auch den nächsten Entwicklungsschritt.

In der Bundesliga, vor allem aber in der EHF European League hinterließ der 2,03-Meter-Hüne bleibenden Eindruck. Furchtlos und direkt, ohne sich groß einen Kopf zu machen, ging Philipp Ahouansou auf die gegnerischen Abwehrreihen los und erntete dafür großes Lob: „Philipp ist unheimlich fleißig und macht alles dafür, sich zu einem gestandenen Bundesliga-Spieler zu entwickeln“, sagt sein Trainer in der Saison 20/21, Martin Schwalb, über das Top-Talent. 2021/22 will er den nächsten Schritt machen und sich über noch mehr Einsatzzeit zu einer festen Größe im Löwen-Kader mausern.

Löwen Fanshop

Löwen Fanshop Produktbild